82 YAMATO Kampfschlümpfe machten sich bewaffnet mit Kamelle, Popcorn und, und, und auf nach Efferen, um den Karnevalszug zu bereichern. Die großen und kleinen Kampfschlümpfe, mit ihren blauen Gesichtern und den üblichen Schlumpfmützen verbreiteten bei herrlichem Wetter nur große Freude. Am Ende des 3,5-stündigen Zuges zogen die Großen in den Burgpark ein und ließen den Tag dort bis ins morgengrauen ausklingen

Mehr Bilder in der Galerie.

Saisonauftakt für Yamato-Fighter

Zum Auftakt der Wettkampfsaison 2014 reiste der BS Yamato Hürth mit 6 Kämpfern an.

Der jüngste im Bunde, Miguel Kolb (U12 -40,3kg), konnte sich bei seiner zweiten Turnierteilnahme über seinen ersten gewonnenen Kampf freuen. Nach zwei Minuten Kampfzeit stand es 9:5 für ihn. In den folgenden beiden Kämpfen unterlag er seinen Gegnern jedoch, sodass er das Treppchen am Ende knapp mit dem 5. Platz verfehlte.

Die anderen Yamato-Ka starteten in zwei Gewichtsklassen der U18. Die Leichtgewichte, Sebastian Ulrich und Akhil Kakar -60kg, die drei Anderen, Joshua Mbah, Noah Mager und Victor Barghizadeh -73kg. Somit waren vereinsinterne Duelle vorprogrammiert.

Zum Saisonstart kämpften Sebastian und Joshua erstmals in der nächst höheren Altersklasse, was Joshua (-73kg) schwerer zu fallen schien. Dem Sieg im Auftaktkampf folgten zwei Niederlagen, sodass er sich am Ende mit dem undankbaren 4. Platz zufriedengeben musste. Dem gegenüber dominierte Sebastian seine neue Gewichtsklasse (-60kg). Nach dem Sieg im Vereinsduell gegen Akhil, folgten zwei weitere, vorzeitige Siege und somit ein verdienter 1. Platz. Akhil konnte sich, nach einigen Anlaufschwierigkeiten in Form von zwei vorzeitigen Niederlagen, schließlich mit einer sauberen Wurftechnik durchsetzen und belegte den 3. Platz.

In der Klasse -73kg, in der auch Joshua und Noah kämpften, gab Victor sein Wettkampfdebüt. Auch hier gab es zu Beginn ein Vereinsduell. Nach der vollen Kampfzeit musste sich Victor Noah geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3 konnte er sich jedoch durchsetzen und freute sich am Ende über Bronze. Auch Noah konnte seinen zweiten Kampf gewinnen und unterlag nur im Finale, sodass er mit dem 2. Platz das Yamato-Podium komplettierte.

Mit den gesammelten Erfahrungen im Gepäck, wird der BS Yamato Hürth am 8. März zu den Landesmeisterschaften wieder nach Lemgo anreisen.

An dieser Stelle möchten wir den mitgefahrenen Eltern herzlich für Ihre Unterstützung danken. 

7.Platz beim Grand Prix Turnier für Maike Ziech!

Beim Judo Grand Prix Turnier in Düsseldorf konnte Maike Ziech (-78 kg) einen hervorragenden 7. Platz erkämpfen.
Bei dem mit Weltmeistern, Olympiasiegern und Weltklasse Judokas besetztem Turnier konnte Maike mit in das Konzert der Großen eingreifen.
Im Auftaktkampf gegen die Kasachin Raifova sicherte sich Maike den Sieg mit einem Wazaari für einen kleine Innensichel gleich zu Beginn des Kampfes, den sie dann sicher über die Zeit brachte. Der zweite Kampf gegen die Weltklasse Ungarin Joo war eine wahres Glanzstück. Nach einem misslungenen Angriff der Ungarin setzte Maike sofort nach und konnte ihre Gegnerin mit einem gerollten Würger zur Aufgabe zwingen. Im Viertelfinale musste sie sich denkbar knapp der Französin Malonga mit Strafe geschlagen geben. Im Platzierungskampf, der Trostrunde stand sie der Chinesin Zhang gegenüber. Nach einer Zeit des Abtasten nahm der Kampf an fahrt auf, es ging hin und her, aber beides Seiten erkämpfen sich keinen nennenswerten Vorteil. Zur Hälfte der Zeit geriet Maike in einen Haltegriff aus dem es am Ende kein Entrinnen mehr gab. Etwas enttäuscht, aber doch Stolz, ein tolles Turnier gekämpft zu haben und zweitbeste Deutsche in der Gewichtsklasse zu sein, schaut Maike zuversichtlich weiteren Aufgaben entgegen.

Maike Ziech von Yamato Hürth startet bei beim Judo Grand Prix Turnier in Düsseldorf am 23.02.2014.
Dieses Turnier gehört zu einem der größten Turniere in Europa und ist der erste große Auftritt von Maike, um sich mit der absoluten Weltspitze zu messen. Für Maike ist es eine Chance eine Duftmarke auf dem Weltniveau zu setzen und eine erste Empfehlung für den größten Event überhaupt im Jahr 2016 Olympia zu geben, denn die Qualifikation, um die begehrten Startplätze, ist eröffnet und es müssen viele Weltranglistenpunkte gesammelt werden. Wir drücken Maike die Daumen!

Schöner Jahreseinstieg für die Yamato Judokas!

Beim Jahresauftakt der Jugend U 15 konnten Ida Japes (-63 kg) und Philipp Knackstedt (-37 kg) gleich zu beginn des Jahres hervorragende 5. Plätze belegen. Beide starten in einer neuen Gewichtsklasse und zeigten, dass man mit ihnen auch zukünftig rechnen kann. Als erste Standortbestimmung für die weiteren Maßnahmen war das Turnier eine schöne Herausfordserung.

Das YAMATO "Karnevalfestkomitee“ lädt zum Zug in Efferen am 02.03.2014 ein. Anmeldung und Infos hier.

Maike Ziech ist Vize-Meisterin!

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Frauen am 18.01.2014 in Ettlingen konnte Maike Ziech (-78 kg) gleich im ersten Jahr in ihrer neuen Altersklassen Frauen ein bedeutendes Ausrufezeichen setzen.
Mit dem Gewinn der Vize-Meisterschaft zeigte sie gleich ihr Ambitionen für die Zukunft.
Da sie als Juniorenmeisterin des vergangenen Jahres gesetzt war, ersparte sie sich die lange und harte Qualifikation zur deutschen Meisterschaft und konnte gleich ihren Auftaktkampf gegen die Württembergerin Wild mit einem Uchi-Mata und anschließendem Haltegriff vorzeitig mit Ippon gewinnen. Im Halbfinale stand sie nun der Leipzigerin Branser gegenüber. In einem harten und konsequenten Kampf zeigte Maike ihre Stärke und gewann mit einem Wazari (halber Punkt) für eine Innensichel.
Im Finale gegen die 7. der aktuellen Weltrangliste Luise Mahlzahn aus Halle gestaltete Maike über lange Zeit einen offenen und auf höchstem Niveau liegenden Schlagabtausch. Am Ende hatte die Hallenserin Mahlzahn einige kleine Wertungsvorteile auf ihrer Habenseite, die zum Sieg reichten.
„Mit diesem 2. Platz hat Maike einen perfekten Einstieg in die Frauenklasse hingelegt und kann optimistisch in die Zukunft schauen.“ so Trainer Burkhart Horn.

Maike Ziech auf Facebook!

Beim alljährlichen Nikolausturnier, bei denen die Vereinsmeister in den Sparten Judo, Ju-Jutsu und Tae-Kwon-Do ausgekämpft werden, nahmen 90 Kämpferinnen und Kämpfer teil. Bei spannenden Kämpfen konnten die Zuschauer Ihre Favoriten verfolgen und am Ende des Tages gab es die verdienten Medaillen und Urkunden. Wie immer wurden die Vereinsbesten und Trainingsfleißigsten des Jahres 2013 geehrt. Die Pokale erhielten Maike Ziech, Lisa Nyugen, Sina Michels, Marlon Hütten, Philipp Knackstedt, Fabian Ludwig, Akhil Kakar, Sebastian Ulrich, Noah Mbah, Chiara Kärber, Monique und Jacqueline Scheidtweiler, Magdalena Schmitz und Gabriel Kohl. Zu guter Letzt kam noch der Nikolaus und brachte allen Kindern und Jugendlichen eine kleine Überraschung mit.
Einen ganz großen Dank möchte ich an alle Helfer richten, aber besonders danken, möchte ich dem Cafeteriateam. Ohne Euch hätte es nie so geklappt.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 9 von 13