Kreismeisterschaften Jugend U 12 + 15 am 10./11.05.2014 in Worringen
Kreisturnier der Jugend U 9 am 10. Mai 2014 in Worringen


Bei den Kreismeisterschaften der Jugend U 12 und 15 in Worringen konnten die Judokas von Yamato Hürth einige schöne Erfolge verbuchen.
Philipp Knackstedt (U15, -37 kg), Ida Japes (U 15, -63 kg) und Max Japes (U 12, -50 kg) sicherten sich den 2. Platz und Hülya Haspolat (U 12, -44 kg) erkämpfte sich den 3. Platz. Alle qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften. Für Maurice Köntges (U 12, -28 kg) reichte es diesmal nicht ganz für einen Podestplatz.
Beim gleichzeitig stattfindenden Kreisturnier der Jugend U9 sicherte sich Laurenz Greier -33,2 kg nach zwei Siegen einen tollen 2. Platz.

Geschwister Eileen und Philipp Knackstedt auf dem Podest!
Ida Japes mit Silber dekoriert!

Beim Kreisturnier in Frechen der Jugend U 12/15/18 konnten die Yamato Judokas einige Medaillen sammeln.
Ida Japes sicherte sich bis 63 kg den 2. Platz. Die Geschwister Eileen (-25 kg U 12) und Philipp (-37 kg U 15) Knackstedt sicherten sich nach harten Kämpfen den 3. Platz. Etwas Pech hatten die Geschwister Simon (-25 kg U 12) und Julian (-55 kg U 18) Königsfeld, die am Ende einen guten, aber leider immer undankbaren 5. Platz erkämpften.

Yamato Hürth belegt den 5. Rang im Medaillenspiegel

–Alle Kämpfer für die nächste Runde qualifiziert–

Nach dem vielversprechenden Saisonauftakt im Februar, zeigten sich die Fighter des BS Yamato Hürth erneut siegeshungrig. Bei der mit 162 Kämpfern bis dato größten Landesmeisterschaft in NRW war man wie gewohnt mit 7 Kämpfern vertreten.

Bei der Jugend U12 (-39 kg) bestritten Noah Mbah und Miguel Kolb ihr Meisterschaftsdebüt sehr erfolgreich. Mit vier Siegen in Folge, davon drei vorzeitig, wurde Noah am Ende Landesmeister. Zusätzlich erhielt er eine Auszeichnung für den schnellsten Sieg in seiner Altersklasse. Miguel konnte sich nach zwei Siegen und zwei Niederlagen über den dritten Platz freuen.

In der Altersklasse U18 traten gleich 5 Yamato-Ka an. Akhil Kakar (-55 kg) bezwang seinen Gegner zwei Mal und konnte so das Turnier für sich entscheiden. Sebastian Ulrich (-60 kg) Kämpfte mit zwei Siegen eine starke Vorrunde, musste sich jedoch im Finale dem Favoriten geschlagen geben. Eine Gewichtsklasse darüber lieferten sich Joshua Mbah und Noah Mager einen großartigen Kampf im vereinsinternen Duell. Diesmal mit dem besseren Ausgang für Joshua. Schlussendlich hatten beide zwei Siege und eine Niederlage zu verzeichnen, sodass die Unterbewertung herangezogen werden musste. Hier hatte Noah die Nase wieder vorne und belegte den zweiten Platz vor dem drittplatzierten Joshua. Auch in der Klasse bis 73 kg konnte sich der BS Yamato über Edelmetall freuen. Hier stand Victor Barghizadeh nach zwei Siegen und einer Niederlage auf dem zweiten Platz.

Für die Kämpfer der U12 ist dies Bereits die höchste Turnierebene. Bei den Athleten der U18 bedeutet der Besuch auf dem Treppchen sogleich die Qualifikation zur nächst höheren Ebene. Wir gratulieren allen Kämpfern zu ihrer starken Leistung und wünschen der U18 viel Erfolg auf der westdeutschen Einzelmeisterschaft am 3. Mai in Reken.

Mehr Bilder hier.

5. Platz für Philipp Knackstedt

Bei den 10. Rheinland open der Jugend U 15 in Mönchengladbach ging Philipp Knackstedt (-37 kg) für die Yamatos auf die Matte. In der Vorrunde konnte Phlipp zwei Ippon Siege durch Haltegriff erkämpfen. Im Halbfinale musste er sich geschlagen geben und im Kampf um die Bronzemedaille ging es nach der Beendigung der ersten Kampfzeit in die Verlängerung dem Golden Score, hier unterlag er äußerst knapp mit einer kleinen Wertung.

Wer kommt mit?

Dieses Jahr geht es in das Wald-Jugendcamp im Luftkurort Stadtkyll!
Drei Tage lang werden wir zusammen am Lagerfeuer sitzen, gemeinsam Spiele spielen, die Gegend erkunden und eine Menge Spaß haben! Anmeldung und Infos hier.

82 YAMATO Kampfschlümpfe machten sich bewaffnet mit Kamelle, Popcorn und, und, und auf nach Efferen, um den Karnevalszug zu bereichern. Die großen und kleinen Kampfschlümpfe, mit ihren blauen Gesichtern und den üblichen Schlumpfmützen verbreiteten bei herrlichem Wetter nur große Freude. Am Ende des 3,5-stündigen Zuges zogen die Großen in den Burgpark ein und ließen den Tag dort bis ins morgengrauen ausklingen

Mehr Bilder in der Galerie.

Saisonauftakt für Yamato-Fighter

Zum Auftakt der Wettkampfsaison 2014 reiste der BS Yamato Hürth mit 6 Kämpfern an.

Der jüngste im Bunde, Miguel Kolb (U12 -40,3kg), konnte sich bei seiner zweiten Turnierteilnahme über seinen ersten gewonnenen Kampf freuen. Nach zwei Minuten Kampfzeit stand es 9:5 für ihn. In den folgenden beiden Kämpfen unterlag er seinen Gegnern jedoch, sodass er das Treppchen am Ende knapp mit dem 5. Platz verfehlte.

Die anderen Yamato-Ka starteten in zwei Gewichtsklassen der U18. Die Leichtgewichte, Sebastian Ulrich und Akhil Kakar -60kg, die drei Anderen, Joshua Mbah, Noah Mager und Victor Barghizadeh -73kg. Somit waren vereinsinterne Duelle vorprogrammiert.

Zum Saisonstart kämpften Sebastian und Joshua erstmals in der nächst höheren Altersklasse, was Joshua (-73kg) schwerer zu fallen schien. Dem Sieg im Auftaktkampf folgten zwei Niederlagen, sodass er sich am Ende mit dem undankbaren 4. Platz zufriedengeben musste. Dem gegenüber dominierte Sebastian seine neue Gewichtsklasse (-60kg). Nach dem Sieg im Vereinsduell gegen Akhil, folgten zwei weitere, vorzeitige Siege und somit ein verdienter 1. Platz. Akhil konnte sich, nach einigen Anlaufschwierigkeiten in Form von zwei vorzeitigen Niederlagen, schließlich mit einer sauberen Wurftechnik durchsetzen und belegte den 3. Platz.

In der Klasse -73kg, in der auch Joshua und Noah kämpften, gab Victor sein Wettkampfdebüt. Auch hier gab es zu Beginn ein Vereinsduell. Nach der vollen Kampfzeit musste sich Victor Noah geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3 konnte er sich jedoch durchsetzen und freute sich am Ende über Bronze. Auch Noah konnte seinen zweiten Kampf gewinnen und unterlag nur im Finale, sodass er mit dem 2. Platz das Yamato-Podium komplettierte.

Mit den gesammelten Erfahrungen im Gepäck, wird der BS Yamato Hürth am 8. März zu den Landesmeisterschaften wieder nach Lemgo anreisen.

An dieser Stelle möchten wir den mitgefahrenen Eltern herzlich für Ihre Unterstützung danken. 

7.Platz beim Grand Prix Turnier für Maike Ziech!

Beim Judo Grand Prix Turnier in Düsseldorf konnte Maike Ziech (-78 kg) einen hervorragenden 7. Platz erkämpfen.
Bei dem mit Weltmeistern, Olympiasiegern und Weltklasse Judokas besetztem Turnier konnte Maike mit in das Konzert der Großen eingreifen.
Im Auftaktkampf gegen die Kasachin Raifova sicherte sich Maike den Sieg mit einem Wazaari für einen kleine Innensichel gleich zu Beginn des Kampfes, den sie dann sicher über die Zeit brachte. Der zweite Kampf gegen die Weltklasse Ungarin Joo war eine wahres Glanzstück. Nach einem misslungenen Angriff der Ungarin setzte Maike sofort nach und konnte ihre Gegnerin mit einem gerollten Würger zur Aufgabe zwingen. Im Viertelfinale musste sie sich denkbar knapp der Französin Malonga mit Strafe geschlagen geben. Im Platzierungskampf, der Trostrunde stand sie der Chinesin Zhang gegenüber. Nach einer Zeit des Abtasten nahm der Kampf an fahrt auf, es ging hin und her, aber beides Seiten erkämpfen sich keinen nennenswerten Vorteil. Zur Hälfte der Zeit geriet Maike in einen Haltegriff aus dem es am Ende kein Entrinnen mehr gab. Etwas enttäuscht, aber doch Stolz, ein tolles Turnier gekämpft zu haben und zweitbeste Deutsche in der Gewichtsklasse zu sein, schaut Maike zuversichtlich weiteren Aufgaben entgegen.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 8 von 12