Andreas Hartung ist Bezirksmeister!


Bei den Bezirksmeisterschaften der  Männer im Judo konnte Andreas Hartung (+100 kg) den Titel für Yamato Hürth sichern. Mit 4 vorzeitigen Siegen, für die er nur 5 Minuten brauchte, überzeugte Andreas auf ganzer Linie. Die Westdeutschen Meisterschaften am 08.11.2015 in Bochum sind der  nächste große Auftritt.
Frederick Rausch (-90 kg) musste, trotz sehr guter Vorkämpfe, am Ende sich mit  einem undankbaren 5. Platz zufrieden geben. Im kleinen Finale unterlag er dem amtierenden U 18 Weltmeister nur ganz  knapp. Daniel Kolgraf (-90 kg) und Philipp Hennen (-81 kg) mussten sich dem starken Feld geschlagen geben.

Verletzungspech bei den Yamato-Fightern

Bei den German-Open in Gelsenkirchen am 03./04.10.2015, das größte Ju-Jutsu-Kampfsportturnier hatten die Yamato Kämpfer mit dem Verletzungspech zu kämpfen. Joshua Mbah (-73 kg) startete mit zwei furiosen Siegen ins Turnier. Im Halbfinale unterlag denkbar knapp. Angekommen im kleinen Finale musste er, in Führung liegend, den Kampf mit einem gebrochenen Zeh aufgeben und landete in diesem Fall auf dem undankbaren 5. Platz. Gleich in seinem zweiten Kampf musste Valery Berkan (-77 kg) die Segel streichen. Eine gebrochene Nase stoppte sein weiteres vorkommen. Noah Mager, Akhil Kakar und Sebastian Ulrich verkauften sich sehr teuer bei diesem Hammerturnier, so Kathrin Mittler, die trotz der beiden Verletzten positiv gestimmt weiter nach vorne schaut.
Maike Ziech auf dem 5. Platz

Beim Judo Grand Prix Turnier im usbekischen Taschkent konnte Maike Ziech von Yamato Hürth in der Gewichtsklasse bis 78 kg einen guten 5. Platz erkämpfen. Mit den Auftaktsiegen gegen die Südkoreanerin Choi und der Kroatin Maranic kämpfte Maike sich ins Viertelfinale, hier unterlag sie der  Italienerin Galeone im Golden Score mit einer kleinen Wertung. In der Trostrunde räumte sie die Spanierin Tort Merino aus dem Weg, um dann im kleinen Finale gegen die Weltmeisterin von 2013 Sol aus Nordkorea in einem harten und ausgeglichenen Kampf,  erst in den letzten 5 Sekunden den Kampf noch zu verlieren. Trotz der  letzten Niederlage kann Maike zufrieden die Heimreise antreten. 
Beim internationalen Bayer Cup der Jugend U 17 konnte Philipp Knackstedt von Yamato Hürth erneut eine kleine  Duftmarke setzen.
Mit einem 2.Platz zeigte er, dass er so langsam zum Orchester der „Großen“ gehört.

 

Liebe YAMATO´S

leider muss das Training bis Freitag 02.10.2015 einschließlich ausfallen, da die Sporthalle für die Aufnahme von Flüchtlingen genutzt wird. Wir hoffen, dass wir nach den Herbstferien wieder trainieren können. Diese Nachricht erreichte uns heute 30.09.2015 um 18.00 Uhr.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Euer Vorstand

Die Yamato Männer kommen erfolgreich aus dem Bergischen zurück!

Beim 2. Kampftag der Judo-Landesliga der Männer konnten die Yamatos 4 Pluspunkten aus dem Bergischen entführen. Gegen die Judolöwen aus Wermelskirchen gab es einen knappen, aber nie gefährdeten 4 zu 3 Sieg, die Punkte steuerten Markus Kretschmar, Fredreick Rausch, Jan Beckmann und Andreas Hartung bei. Hiernach ging es gegen die Truppe des TSV Dieringhausen. Mit einer weiteren Leistungssteigerung wurden die Dieringhausener  mit einem 4 zu 1 Sieg abgefertigt. Erfolgreich gingen Markus Kretschmar, Fredreick Rausch, Jan Beckmann und Andreas Hartung von der Matte. Somit  haben sich die Yamatos auf einen 2. Platz vorgeschoben. Der nächste Kampftag ist am 31.10.2015 in Hürth gegen den starken Tabellenführer PSV Bonn und den viertplatzierten TV Dellbrück.

 

Phlipp Knackstedt sichert sich den 3. Platz

Beim Landessichtungsturnier der Jugend U 17 am 19.09.2015 in Mülheim/Ruhr waren für Philipp Knackstedt die Signale schon auf das kommende Jahr in seiner neuen Altersklasse U 18 gerichtet. Philipp konnte bei der ersten Sichtung für den Landeskader eine erste kleine Duftmarke mit dem 3. Platz bis 40 kg setzen. Zwei strak geführte Begegnungen brachten ihn auf das Treppchen und schenkte ihm sofort die Einladung zum Bundessichtungsturnier U 17 Ende Oktober ein.

 

Am 05.09.2015 fand beim JC Bushido Köln-Süd der erste Kampftag der Landesliga der Herren 2015 statt.
 
Es standen sich die Mannschaften des PSV Köln, JC Bushido Köln-Süd und des BS Yamato Hürth 1967 e.V. gegenüber.
In der ersten Begegnung trafen zunächst der PSV Köln und der Yamato aufeinander. Die Yamatos mussten leider mal wieder ohne die beiden unteren Gewichtsklassen bis 60kg und bis 66kg auskommen. Auf der Matte standen bis 73kg Noah Mager, bis 81kg Markus Kretschmer, bis 90 kg Daniel Kolgraf, bis 100kg Erol Eyidogan und über 100kg Andreas Hartung. Das Quintet legte einen furiosen Start hin und schickte alle Gegner vorzeitig von der Matte. Da der PSV auch eine unbesetzte Gewichtsklasse hatte lautete das Endergebnis 5:1 für den Yamato.
 
Anschließend standen nun noch die Kämpfer des Bushido auf der Matte. Da Andreas Hartung "verletzungsbedingt" aussetzen musste übernahm Frederick Rausch die 100-Kilo-Aufgabe. Diesmal war der Start leider nicht so durchschlagend. Nach einer unbesetzten Gewichtsklasse unterlagen Erol Eyidogan und Noah Mager ihren Kontrahenten. Somit lag der Yamato bereits 0:3 hinten. Davon ließen sich aber Daniel kolgraf, Markus Kretschmer und Frederick Rausch nicht beirren und glichen nach drei eindrucksvollen Kämpfen zum 3:3 aus. Und da das Glück mit dem Tüchtigen ist, hatten der Bushido und der Yamato beide die letzte Gewichtsklasse nicht besetzt und trennten sich verdient unentschieden.
 
Mit 3:1 Punkten und einer Unterbewertung von 8:4 liegt der Yamato nach dem ersten Kampftag auf einem hervorragenden dritten Platz. 
Weiter so!

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 5 von 13