Durchwachsener Saisonauftakt für Yamato-Fighter

Am 09.03.2013 fanden sich 132 Starter aus 19 Vereinen in der Eifel ein, um die Qualifikation für die westdeutsche Einzelmeisterschaft in Höchst/Odenwald auszukämpfen. Der BS Yamato Hürth ging mit 7 Athleten an den Start.

Emanuel Geuer-Morales (U15 -45kg) konnte sich nach zwei Niederlagen über seine dennoch gute Leistung und einen 3. Platz freuen. Sebastian Ulrich (U15 -55kg) steigerte sich nach einem verschlafenen ersten Kampf deutlich und sicherte sich nach zwei Siegen den 2. Platz in der Klasse U15 -55 kg.

Bei der U18 starteten Valery Barkan (-60kg) und Akhil Kakar (-50kg) erstmals in ihrer neuen Altersklasse. Valery unterlag seinen Gegnern im ersten und dritten Kampf knapp, konnte seinen zweiten jedoch durch Disqualifikation des Gegners gewinnen, was am Ende leider nur zum undankbaren 5. Platz genügte. Akhil bezwang seinen ersten Gegner souverän, konnte an diese Leistung im zweiten Kampf jedoch nicht mehr anknüpfen. So musste er mit dem 2. Platz vorlieb nehmen.

Die Trainer Timo Glüge und Christian Wernicke wollten der Jugend mit gutem Beispiel voran gehen und stellten sich ihren Gegner in der Klasse Senioren -77kg. Nach seiner Niederlage gegen den haushohen Favoriten konzentrierte sich Timo auf seinen zweiten Kampf. Dieser war hart umkämpft und wurde nach einer äußerst fragwürdigen Bestrafung mit Timos Disqualifikation beendet. Christian konnte seinen ersten Kampf zwar gewinnen, verlor den zweiten Kampf jedoch unter anderem durch ähnliches Ungeschick des Unparteiischen. Nach der Niederlage im Kampf um Platz 3 reichte es auch hier nur zum 5. Platz.

Nach einem, in jeglicher Hinsicht durchwachsenen Wettkampf konnten sich Akhil Kakar, Sebastian Ulrich und Emanuel Geuer-Morales über die direkte Qualifikation zur Gruppenebene freuen. Allen anderen bleibt das Hoffen auf einen Nachrückerplatz.

An 16. und 17.03.2013 fand in Mönchengladbach wieder der alljährliche Rheinland Cup statt.

Am Samstag war für den BS Yamato Hürth in der mit 21 Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse bis 81 kg Senioren Christian Wernicke an Start. Die erste Begegnung konnte Christian mit einer Haltetechnik für sich entscheiden. Bei den zwei folgenden Kämpfen musste er sich allerdings seinem Gegner geschlagen geben und schied somit ohne Platzierung aus.

Am Sonntag trat in der männlichen Jugend U15 in der mit 10 Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse bis 34 kg Philipp Knackstedt an.
Seinen ersten Kampf verlor Philipp gegen den späteren Erstplatzierten mit einer Hebeltechnik. In der Trostrunde konnte Philipp dann die nächste Begegnung mit einen Haltegriff für sich entscheiden. Den anschließenden Kampf um den dritten Platz gewann Philipp dann durch Tani-O-Toshi und sicherte sich somit die Bronze-Medallie.

Beim internationalen Turnier in Neumünster konnte Marlon Hütten bis 73 kg einen sehr guten 5. Platz belegen. Nach einem Freilos gewann er den nächsten Kampf mit einem Haltegriff. Seine dritte Begegnung gegen den späteren Ersten ging mit zwei Strafen verloren. In der Trostrunde folgten ein Sieg mit Würgetechnik und ein weiterer mit 3 mittleren Wertungen. Im Kampf um den dritten Platz ging es hin und her in den Wertungen. Kurz vor Kampfende wurde Marlon noch mit einer Wurftechnik erwischt und unterlag diesen Kampf.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen U 21 in Frankfurt/Oder holte Maike Ziech den Titel in der Gewichtsklasse bis 78 kg. Fünf Kämpfe reichten Maike zur erfolgreichen Titelverteidigung. In der Vorrunde gewann Maike zwei Kämpfe vorzeitig mit einem Hüftfeger. Das Viertelfinale und im Halbfinale war Maike ebenfalls vorzeitig mit einem Schenkelwurf erfolgreich. Das Finale gestaltete sich sehr spannend. Nach Ende der 4 minütigen Kampfzeit war die Wertungstafel ausgeglichen, so ging es in die Verlängerung, dem Golden Score. Hier drehte Maike nun noch einmal richtig auf und beförderte ihre Gegnerin Wagner aus Ravensburg mit einer Innensichel voll auf die Matte. Die Kampfrichter gaben einen Ippon. So war der Titel in der Tasche und die Freunde groß. Vereinskamerad Marlon Hütten unterlag in der Vorrunde und schied aus. Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so!

Mehr Bilder in unser Galerie! Oder besucht Maikes Facebook Seite!

Liebe YAMATO's,

wir möchten Sie darüber informieren, dass die Jahreshauptversammlung vom 29.01.2013 beschlossen hat, zukünftig die Verbandsabgaben auf die Mitglieder umzulegen: Das heißt, dass wir zuünftig immer im März die Abgaben einziehen werden. Für die einzelnen Sportarten bedeutet das für das Jahr 2013: 

Judo 15,55€
JuJutsu 14,30€
Tae Kwon Do 17,10€

Der Einzug für diese Abgaben wird Mitte März geschehen.

Wichtige Neuerungen aus der Jahreshauptversammlung. Hier zur Ansicht. Zum Protokoll hier klicken.

Bei kaltem, aber sonnigem Wetter machten sich 60 Kampfschlümpfe auf, um es Kamelle regnen zu lassen. Am Straßenrand jubelte die Menge und kleine und große Kampfschlümpfe erfreuten sich an der nicht enden wollenden Menschenmenge. Mehr Bilder in der Galerie!

Am 17.02. fand in Jülich der Rurauen Cup der männlichen und weiblichen Jugend U15 statt. Für den BS Yamato Hürth ging in der mit 7 Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse -34kg Philipp Knackstedt an den Start. In der ersten Runde konnte sich Philipp über ein Freilos freuen. In der zweiten Runde ging er es etwas zu motiviert an und lief seinem Gegner in eine Kontertechnik hinein, wodurch er verlor und sich zudem noch leicht am Fuß verletzte. Den zweiten Kampf stand er trotz Verletzung über die gesamte Kampfzeit durch und konnte seinen Gegner mit 3:0 Yuko-Wertungen bezwingen. Im anschließenden Kampf um den dritten Platz musste er sich nach voller Kampf- und Verlängerungszeit nur knapp seinem Gegener geschlagen geben. Somit landete Philipp auf dem 5. Platz.

<< Start < Zurück 11 12 13 Weiter > Ende >>
Seite 13 von 13