Gelsenkirchen- Mit seinen sechs Teilnehmern konnte der BS Yamato Hürth beim Dan Roh Cup ein sehr gutes Endergebnis einfahren. Von den insgesamt 16 bestrittenen Kämpfen der Yamato Fighter konnten 14 gewonnen werden. 

Emanuel Geuer-Morales konnte sich in einer hart umkämpften Klasse (U 15 – 50 kg) den 2. Platz sichern. Hierbei lagen die drei vorderen Ränge so eng bei einander, dass sowohl der direkte Vergleich als auch die Unterbewertung zur Ermittlung der Plätze herangezogen werden mussten.

In der Klasse U 15 – 60 kg gelang es Sebastian Ulrich seine beiden Kämpfe vorzeitig (beide unter einer Minute) zu gewinnen. Dies gelang ihm, obwohl er einem der beiden Gegner auf der Landesmeisterschaft noch unterlag. Am Ende stand ein verdienter 1. Platz. 

Sein Vereinskamerad Joshua Mbah (U15 + 66 kg) bestritt in Gelsenkirchen sein diesjähriges Turnierdebüt ebenso erfolgreich. Nach drei Siegen, davon einer vorzeitig, belegte er am Ende den 1. Platz seiner Klasse. 

In der nächst höheren Altersklasse (U18) gingen Akhil Kakar und Noah Mager an den Start. Akhil (-50 kg) nutzte seine Erfahrungen von der Deutschen Meisterschaft in der Woche zuvor, gewann seine beiden Kämpfe und freute sich über den 1. Platz. Noah unterlag zwar in seinem ersten Kampf, konnte den zweiten jedoch für sich entscheiden. Somit verdiente auch er sich den Besuch auf dem Podium (Platz 3). 

Bei den Senioren – 77 kg konnte auch Christian Wernicke an den Erfolg seiner Schützlinge anknüpfen und belegte nach drei Siegen den 1. Platz.

Mit 4 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze geht es nun in die verdiente Sommerpause.

Einen souveränen Auftritt legten die Taekwondo-Kämpfer von Yamato Hürth bei der Internationalen offenen Meisterschaft im sogenannten Poomsae-Wettkampf auf Landesebene hin. Bei den mit 600 Teilnehmern stark besetzten Wettkämpfen gingen die beiden erfahrensten Formenläufer Thomas Hartinger (2. Dan, Wettkampfklasse Master 1) und Bernd Schwier (4. Dan, WK Master 2) für die Hürther an den Start. Durch ihre gewohnt souveräne Leistung sicherten sie sich mit den Rängen drei und eins eine Platzierung in den Ranglisten von NRW. Mehr Bilder in unserer Galerie!

Gelsenkirchen- Trotz konstant guter Leistungen im Vorfeld, konnte sich der Yamato-Ka Akhil Kakar bei den Deutschen Meisterschaften am 16.06.2013 in Gelsenkirchen nicht durchsetzen. Nach zwei Niederlagen schied er vorzeitig aus dem Rennen um den höchsten nationalen Titel aus.

Wir laden zu den Hürther-Stadtmeisterschaften am 06.07.2013 ein.
Wie immer gelingt eine solche Veranstaltung nur mit tatkräftiger Unterstützung von Euch und Ihnen. Vielen Dank für die Unterstützung!
Klicken Sie hier um die Einladung zu Öffnen!

Bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend U 15 in Swisttal konnte Philipp Knackstedt (-34 kg) nach zwei Siegen einen 5. Platz erkämpfen. Für Lisa Nyugen (-40 kg) und Ida Japes (-57 kg) hieß es bei ihren ersten Bezirksmeisterschaften Erfahrung sammeln.

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Jugend U 15 in Worringen konnten die Judokas von Yamato Hürth gleich 3 Medaillen nach Hürth holen. Philipp Knackstedt (-34 kg), Ida Japes (-57 kg) und Lisa Nyugen (-40 kg)  qualifizierten sich mit einem 3. Platz zur Bezirkseinzelmeisterschaft in Swisttal am kommenden Wochenende. Für Ida Japes und Lisa Nyugen war es das erste große Turnier und gleich sprang die Quali heraus. Julian Königsfeld und Monique Scheidtweiler konnten sich am heutigen Tag nicht durchsetzen.

Beim SG Pokal in Worringen konnten die YAMATO´s einen Medailleregen feiern.

In der Jugend U 12 holten Sina Michels und Fabian Ludwig nach zwei tollen Siegen und Max Japoes nach einem bomben Sieg den 2. Platz. Madeleine Köntges belegte nach einem Sieg den 3. Platz. Ebenfalls die 3. Plätze erkämpften Maximilian Cordes, Emma Bergforst und India Hanseler. In der Jugend U 18 sicherte sich Jacqueline Scheidtweiler den 1 Platz. Ihre männliche Kameraden Victor Barghizadeh, Leo Witow und André Nyugen holten sich die bronzene Medaille.

Erster Kampftag des Marzipanturniers

Beim Marzipanturnier in Bonn holte Jacqueline Scheidtweiler nach 3 Kämpfen den 3. Platz bis 44 kg. Ihre Schwester Monique blieb leider ohne Erfolg.

Am 02.06.2013 fand in Bonn-Hardtberg der Zweite Kampftag des Marzipanturniers 2013 statt.

Für den BS Yamato Hürth gingen in der U15 Philipp Knackstedt bis 34 kg und in der U18 Leo Witow bis 73 kg an den Start.
Philipp hatte in seiner Gewichtsklasse nur einen Gegner, gegen den er sich einen packenden Fight lieferte und erst in der letzten Sekunde mit einem Waza-Ari verlor. Er erreichte somit einen zweiten Platz.

Leo hatte es in seiner Gewichtsklasse mit 8 Gegnern zu tun. Seinen ersten Kampf verlor er nach guten Kampf durch einen Haltegriff.
In seiner zweiten Begegnung unterlag er durch einen Fußfeger und schied vorzeitig aus.

 

<< Start < Zurück 11 12 13 Weiter > Ende >>
Seite 12 von 13