Hiermit erinnern wir an die Einladungen zu den Versammlungen.

An beiden Versammlungstagen wir eine neues Team sich zur Wahl stellen.

Wir würden uns über eine rege Beteiligung sehr freuen, um dem dann neu gewählten Vorstand seine Unterstützung und Mitarbeit zu signalisieren.

Einladung zum Jugentag am 6.3.2020

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 11.03.2020

Beim Auftaktturnier des Jahres 2020 traten Judith Plasil in der Klasse U14 -52kg und Marcel Gier in der Klasse U18 -66kg vom Budo-Sport YAMATO Hürth 1967 e.V. an.
Ihren ersten Kampf verlor Judith an eine alt bekannte Mitkaderathletin.
In ihrem zweiten Kampf konnte Judith sich mit einer Kombination aus Tritten und Schlägen, einem Beinstellen und einer anschließenden Haltetechnik gegen ihre Konkurrentin
aus Gelsenkirchen durchsetzen und besiegte sie vor Ablauf der 2 Minuten Kampfzeit.
Bei Ihrem dritten Kampf stand Judith einer Athletin aus Hessen gegenüber.
Sie machte einen guten Ansatz zum Beinstellen, doch ihre Gegnerin konterte und konnte die Yamato-Kämpferin besiegen. Somit errang Judith den 3.Platz.
Die Klasse U18 -66kg war mit Marcel und seinen beiden Gegnern besetzt.
Nach einem frühen Ippon in Part 1 unterlag Marcel einem erfahrenen Kämpfer aus Gelsenkirchen, der seinen Kampf mit einem gekonnten abgesenkten Schulterwurf beendete.
Seinen zweiten zunächst ausgeglichenen Kampf gegen einen Kämpfer aus Niedersachsen konnte er leider nicht für sich entscheiden, so dass er sich schließlich ebenfalls über den dritten Platz freuen konnte.
Ein toller Auftakt zum Saisonstart für die Yamato Ju-Jutsukas.

Maike Ziech ist Vize Meisterin!

 

Bei den Deutschen Meisterschaften im Judo in Stuttgart am 26./27.01.2020 erkämpfte sich Maike Ziech von Budo-Sport YAMATO Hürth 1967 e.V. den Vize Titel in der Gewichtsklasse bis 78 kg.

Im Auftaktkampf gegen Föllner brauchte Maike nur einen kurzen Anlauf, um in einer Minute mit einem Hüftfeger, den entscheidenden Siegpunkt zu holen. Hiernach folgten die Siege gegen Rollwaage mit einer Fußtechnik und im Halbfinale der Siegpunkt mit einer Aussensichel gegen Peric. Im Finale ging es einige Zeit hin und her, ohne dass ein großer Vorteil zu erkennen war. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit geriet Maike in Rückstand, den sie leider nicht mehr egalisieren konnte.

So war es am Ende ein sehr guter 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften und dies direkt zum Auftakt, der noch sehr jungen Wettkampfsaison. Der nächste Auftritt von Maike erfolgt am 21. – 23.02.2020 beim Heim Grand Slam Turnier in Düsseldorf gegen die Weltspitze des Judo im Olympiajahr.

Weltmeisterschaften im Ju-Jutsu in Alikanossos Kreta/Griechenland vom 25. – 27.10.2019

5. Platz für Noah Mbah (-73 kg) 

Noah Mbah (-73 kg) vom Budo-Sport YAMATO Hürth 1967 e.V. stellte sich vom 25. – 27.10.2019 auf Kreta bei den Weltmeisterschaften im Ju-Jutsu der Altersklasse U 16. Es war sein erster ganz großer internationaler Auftritt unter den Deutschlandfarben. Das Los gescherrte ihm zum Auftakt den späteren Europameister aus Russland Korstinenko. Diesem Top Athleten unterlag er nach einem beherzten Kampf über die volle Kampfzeit. Da sich der Russe soweit vorkämpfte, konnte Noah in der Trostrunde erneut um das Treppchen kämpfen. Hier stellte er sich dem Rumänen Negrea. Auch hier ging Noah ans Limit, musste sich aber am Ende dem schon erfahreneren Rumänen geschlagen geben. 

Mit dem 5. Platz in der Tasche bei einem solchen Turnier kann und darf Noah mehr als zufrieden sein.

Bronze für Maike Ziech!
Beim Judo Grand-Prix Turnier in Montreal am 05. – 07.07.2019 holte Maike Ziech, -78 Kg von Yamato Hürth die Bronzemedaille.
Das große Kämpferherz und den unbändigen Willen eine Medaille zu holen sicherten Maike diesen Erfolg. Im Auftakt besiegte sie die Koreanerin Lee mit Strafen, genauso, aber im Golden Score kämpfte Maike die Polin Pacut nieder. Im Halbfinale unterlag sie der WM Dritten aus Russland Babintseva, um im kleinen Finale die US-Amerikanerin Papadakis im Golden Score mit einer Würgetechnik Ippon zu besiegen. Mit dieser hoch einzuschätzenden kämpferischen Leistung meldet sich Maike Ziech im Konzert der Großen zurück und es ging paar Stufen die Weltrangliste hinauf.

Beim 3. Kampftag der Judo-Landesliga in Hürth am 03.11.2018 mussten sich die Yamato Männer vor heimischer Kulisse beim Duell gegen den ESV Olympia Köln mit 4 zu 6 geschlagen geben. Siegreich gingen in einer immer spannend geführten Partie Andreas Hartung 2x, Markus Kretschmar und René Schmitz von der Matte. Die zweite Begegnung gegen Herta Walheim wurde mit 10 zu 0 gewertet, da Walheim keine Mannschaft stellen konnte. Gefestigt auf dem 6. Tabellenplatz müssen am letzten Kampftag in Dünnwald am 24.11.2018 gegen den Dünnwalder TV und den SSF Bonn noch einige Pünktchen her.

Yamato Jungens holen 3 Medaillen

Bei den Judo-Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend U 10 + 13 am 23.09.2018 in Swisttal holten die jungen Wilden von Yamato Hürth drei Medaillen.
Laurens Greier (-55 kg)    in der U 13 legte vor. Mit einer Serie von vorzeitigen Siegen sicherte er sich den  2. Platz. Nur im Finale lief es nicht so optimal, hier unterlag er sehr knapp.
Somit geht Lauerns Greier  am 04.11.2018 bei den Nordrhein Meisterschaften in Velbert an den Start.
Rayan Mbengo Nkala (+43 kg) und Ilyas Thiri (-40 kg) ´wollten nicht ins Hintertreffen gelangen und sicherten sich in der U 10 jeweils den 3. Platz. Im Kleinen Finalen ließen sie ihren Gegnern keine Chance und gewannen vorzeitig mit Ippon (vollen Punkt).
Die Trainer  Laura Bell und Martina  Ringst zeigten sich hoch erfreut  über das gezeigte Judo und erwarten weiterhin eine Auswärtstrend bei den „Jungen Wilden“ von Yamatos.

3 Kreismeister für Yamato Hürth!

Bei den Kreismeisterschaften der Jugend U 10 und U 13 am 15./16. September 2018 in Worringen konnten die Judokas von Yamato Hürth sich 3 Titel sichern.
Rayan Mbengo Nkala (+43 kg) und Ilyas Thiri (-40 kg) in der Altersklasse U 10 und Laurens Greier (-55 kg) in der Altersklasse U 13 sicherten sich mit einer bomben Vorstellung auf der Matte den Titel. Hiermit qualifizierten sie sich für die Bezirksmeisterschaften am 23.09.2018 in Swisttal.
Janne Simon (-33 kg) beendete die Meisterschaften auf eine gutem, aber auch unglücklichen 5. Platz.
Severin Schiel, Tammo Simon, Maximilian Piper,  Elija Birgden und Samuel Lorenz zeigten sehr gute Leistungen und sammelten weiter Erfahrung.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 15